Clicky statt Google Analytics


und schon wieder gibt es eine technische Veränderung auf dem Blog zu verkünden. Nach De-Domain und neuem Template habe ich mich entschieden Google Annalytics aus dem Blog zu werfen und auf eine alternative Lösung zur Messung meiner Besucher zurückzugreifen.Der Grund dafür ist, dass Analytics abgesehen von seinem schlechten Datenschutz seit der Umstellung auf die DE-Domain nur noch sehr seltsame Zahlen ausspuckt.Statt 20-30 Besuchern/Tag  sollte ich nun plötzlich dauerhaft nur noch eine Handvoll Zugriffe/Tag haben. Das ist doch seltsam, zumal die alte Blogspot-Adresse automatisch  umgeleitet wird.

Eine für mich gangbare Alternative zu finden war aber  gar nicht so einfach. Viele Lösungen müssen entweder auf dem eigenen Server gehostet werden, den ich ja nach wie vor nicht habe, oder kosteten von Anfang an mehr oder weniger  Geld.Entschieden habe ich mich nun für den US-Anbieter Clicky.com Den kann ich genauso einfach einbinden wie Google Analytics und er bietet auch eine kostenlose Version an.Verglichen mit Google Analytics hat der Dienst zwar ein paar Einschränkungen, die sind aber zu verkraften.Schön ist, dass Clicky im Gegensatz zu Google Analytics die Besucher in Echtzeit zählt. Ich kann also wunderbar beobachten wie sich der  Zuspruch zum Blog über den Tag  entwickelt, statt mehrere Stunden auf die Zahlen  warten zu müssen.

Auch für die Besucherinnen und Besucher hat der Umstieg Vorteile.Clicky lässt sich nämlich so einstellen, dass die IP Adressen der Besucherinnen und Besucher nur gekürzt gespeichert werden. Dies bedeutet verglichen mit Google Analytics einen Zugewinn an Privatsphäre für jede Besucherin und jeden Besucher.
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt