US-Netflix und Amazon Prime Instant Video auf den Chromecast gucken !


Der Autor dieses Blogs  ist seit Tag eins der Netflix Präsenz in Deutschland dort Kunde. Einer der Vorteile von  Netflix gegenüber zum Beispiel Watchever ist seine Internationalität. Da Netflix in den USA, Skandinavien, GB,Luxemburg,Österreich,der Schweiz  und noch vielen anderen Ländern präsent ist,kann  man mit einem deutschen Account auch auf die anderen regionalen Netflix Ausgaben zugreifen.Allerdings eigentlich nur,wenn man sich gerade in diesen Ländern aufhält, schließlich werden Streaming-rechte regional vergeben . Das ist sehr schade, denn gerade das US-Netflix bietet viel mehr als der noch junge Deutsche Ableger. Was also tun ?

Im folgenden möchte ich eine einfache Methode vorstellen, mit der man nicht nur die Netflix Auslandsversionen in Deutschland  ansehen kann,sondern diese auch noch auf den Chromecast und damit auf den großen Fernseher daheim übertragen kann.Dazu sind nur wenige Dinge nötig,

a) Ein aktuelles Android Smartphone oder Tablet
b) den Chromecast samt der neusten Version der Chromecast app
c) Natürlich eine aktuell laufende Netflix Mitgliedschaft und die Nerflix Android App
d) Die kostenlose VPN App Hola aus dem Playstore.

Das konkrete Vorgehen ist nun recht einfach. Man muss nur das Tablet oder Smartphone zur Hand nehmen und Hola öffnen. Dann gilt es noch das  Land anzugeben,als das sich Hola beim öffnen der Netflix App ausgeben soll. Dort einfach auf die US Flagge tippen. Fortan öffnet Hola die Netflix App und gaukelt ihr vor, man befände sich in den USA. Um das Ganze jetzt noch auf den großen Bildschirm zu bekommen ist ein letzter Schritt nötig.Der Bildschirminhalt des Handys oder Tablets muss auf den Fernseher  gespiegelt werden. Dank der neuen Funktion Chromcast screen Mirorring funktioniert das  samt Ton 1:1.Dazu muss nur die Chromecast App geöffnet  und die Option Bildschirmübertragung aktiviert werden, Bei vielen neuen Smartphones mit Android 5.0 funktioniert das ganze sogar direkt aus den Einstellungen ohne Umweg über die Chromecast App.Jetzt können die Inhalte jeder beliebigen Netflix Version via Chromecast auf dem großen Fernseher genossen werden. Allerdings muss dabei natürlich die ganze Zeit der Bildschirm an sein und Hola muss laufen. Beides frisst sehr Viel Akku. Deshalb sollte man sein Quellgerät während dieser Operation möglichst an Strom hängen. Bei mir schließe ich das Handy einfach via USB Kabel an eine freie USB Buchse meines Fernsehers.. So ist sichergestellt, dass der Strom nicht ausgeht und es muss keine Steckdose belegt werden.


Genauso lässt sich übrigens auch Amazon Instant Video auf dem Chromecast nutzen, nur das man sich hier die Hola App wegdenken kann.Einfach Andoid Instant Video App auf dem Android Handy öffnen,Bildschirmübertragung aktivieren,das Problem mit dem Strom lösen fertig. Die Ergebnisse dieser Methode sind bei mir sehr gut. Bild und Ton kommen in der Regel glasklar rüber. Nur gelegentlich kommt es bei mir  zu Rucklern oder Abbrüchen der Verbindung zwischen Quelle und Chromecast. Wer sich also die Internationalen Kataloge von Netflix mal am Fernseher ansehen möchte,oder zu geizig ist,sich extra wegen Amazon Prime Instant Video ein weiteres Gerät anzuschaffen, dem kann ich diese Methode empfehlen.

    Update 09.04.2015

Nachdem ich meine Methode nun einige Tage praktiziert habe, muss ich eine Einschränkung machen. Ich habe nämlich festgestellt, dass mein Nexus 5 Akku  während der Bildschirmspiegelung auch während er zum Laden  am USB angeschlossen ist Energie verliert statt aufzuladen. Scheinbar verbraucht das Gerät während  der Bildschirmspiegelung mehr Strom, als über den USB Anschluss des Fernsehers zur Verfügung gestellt werden kann. Erst wenn die Spiegelung abgeschaltet wird, lädt das Telefon auf. Im Endeffekt ist eine Steckdose also die bessere Wahl.


Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt