Die SPD macht Rassismus Salonfähig .



Eigentlich hatte ich ja schon vor längerer Zeit als das erste Ausschlussverfahren gegen Sarrazin scheiterte alles zum Thema gesagt was es zu sagen gibt. Damals wie Heute gilt die SPD bietet eine Heimat für Rassisten !Außerdem gibt sie das verheerende Signal in die Gesellschaft, das Rassismus zumindest solange er sich gegen Türken Araber oder ganz allgemein Muslime richtet salonfähig ist.

Ich kann nur Daniel Bax zustimmen, dass die SPD mit dieser Aktion für Migranten Arbeitslose aber auch das linksliberale Bürgertum  unwählbar geworden ist. Jeder linksliberale Bürger muss sich fragen ob er es noch mit seiner Gesinnung vereinbaren kann eine derart verlotterte Partei zu unterstützen. Konsequenter wäre es freilich zu den Grünen zu wechseln.Denen kann man so manches Vorwerfen,etwa Hartz 4 oder den Kossovokrieg, aber in Sachen Rassismus haben sie bislang immer klare Kante gezeigt. Die SPD hingegen würde Sarrazin wahrscheinlich selbst dann nicht entfernen wenn er den Hitlergruß zeigen würde. 

Arme alte Tante SPD wie wäre es wenn du endlich stirbst?

Henning Schmidt |

1 Kommentar:

  1. Ähnlich argumentiert auch die junge Welt: http://www.jungewelt.de/2011/04-23/048.php
    Wobei sie meint, dass der Rassismus auch bis in taz-Kreise vordringt.
    Die SPD kann einem echt fast nur noch leid tun.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt