Magisterarbeit ein kleines Update



Inzwischen ist rund ein Drittel der Bearbeitungszeit der Magisterarbeit verstrichen.Es ist also sinvoll hier mal wieder ein kleines Update über den Fortgang des Projekts abzugeben. Insgesamt muss man sagen, dass es glücklicherweise recht gut läuft. Inzwischen habe ich geschlagene 159 Seiten Exzerpte produziert. Zu den eigentlichen Exzerpten kommt dann noch eine 12-seitige Bibliographie. Mit 71 Seiten entfällt das meiste Material auf die Außenpolitik. Hier ist also bei der Abfassung des Kapitels noch die meiste Reduktionsarbeit zu leisten, den das Kapitel soll ja insgesamt nicht länger als 25-30 Seiten werden.Man kann also schon mal festhalten das es mir nicht an Material mangelt. Zusätzlich habe ich inzwischen auch ein vom Prof abgesegnetes Inhaltverzeichnis, welches voraussichtlich aber noch einmal punktuell überarbeitet wird.Schwirigkeiten macht übrigens noch das Kapitel Nationale Identität und Kulturelle Strategie, da irgendwie nach 1979 die Forschung zum Thema Kulturpolitik des Iran im Ausland schlicht aufzuhören scheint. um dieses Problem zu lösen habe ich mich aber schon mit der Professur für Iranistik am Zentrum vernetzt und hoffe, dass Herr Wernner mir noch ein paar entscheidende Literaturtipps für dieses Kapitel geben kann.  

Insgesamt  ist also  langsam alles bereit zum Schreiben. des eigentlichen Textes.Ein wenig habe ich auch schon begonnen, allerdings ist mein erster Kapitelentwurf zurecht durchgefallen und muss überarbeitet werden. Bis 15.10. muss alles  im Prinzip fertig sein, da ich ab dem 17.10 noch mal 12 Tage nach Tunesien fliege um mich zu erholen. Frisch gestärkt vom Urlaub geht es dann in die letzten 6 Wochen, in denen die Arbeit den Feinschliff bekommen soll. Soweit zumindest mein Plan. Wünscht mir Glück und vor allem  Disziplin damit alles klappt,und eine mindestens Gute Arbeit heraus kommt.

Ansonsten habe ich mich mit meiner Arbeit beim Pannel zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs der Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient beworben, dass im Rahmen des Deutschen Orientalisten Tages stattfindet. Mit ein bischen Glück darf ich meine Arbeit dann der akademischen Welt vorstellen. Drückt mir auch hierfür die Daumen!

Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt